";"
♥ Ellen's Schneiderstube ♥

Kreativität ist der Versuch, anders zu denken, anders zu fühlen, anders zu leben. Der Versuch, das Neue zu entdecken und zu verwirklichen. Der kreative Mensch ist unbequem, stellt viele Fragen und glaubt nicht an Routine. Der kreative Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er für neue Ideen empfänglich ist. Er ist aufgeschlossen und in jeder Hinsicht erlebnisfähig. Starres Denken und unbeugsame Regeln sind ihm fremd. (Frederic Mayer)

...GLAUBE an WUNDER, LIEBE und GLÜCK. Schaue nach VORNE, NIEMALS ZURÜCK. Tu was DU WILLST und STEH' dazu, denn DIESES Leben lebst nur DU!

Hier könnt Ihr einen kleinen Teil dessen sehen, was so in meiner "SCHNEIDERSTUBE" entsteht.
Es wurde und wird allerdings nicht immer alles von mir anhand von Fotos dokumentiert.

Mein erster ....


Eigentlich wollte ich ja nie bei solchen "Award"-Geschichten mitmachen. Die haben für mich einfach immer so etwas von "Kettenbriefen" an sich. Das mochte ich schon in meiner Schulzeit nicht (ja auch schon in den 70ern gingen solche Kettenbriefe "um")

Bei Papagena bin ich aber über einen "freiwilligen" gestolpert und fand die Idee ganz Spontan einfach schön.
Daher .... MEIN ERSTER Award ;))
Und hier die Fragen dazu:


1. Wie verbringst du das Weihnachtsfest?

Ich hoffe, dass wir ALLE gesund beieinander sein können. 
Dann geruhsam mit der Familie feiern zu können, darauf freue ich mich schon wie ein Schnitzel.

2. Was war dein bisher schönstes Weihnachtsgeschenk?

In den vergangenen "Festen" habe ich so viele tolle und schöne Weihnachtsgeschenke erhalten. Als Kind war es meine "neu bestrickte oder benähte Puppe" von Mama. Mal ein selbstgezimmertes Puppenbett von meinem Papa (ja ich wuchs auf in einer Zeit, in der Weihnachtsgeschenke zum allergrößten Teil noch selbst gemacht wurden!). Später als Teenie bekam ich mit 13 oder 14 Jahren einen irre toll von meiner Mutter gestrickten (von mir mal gezeichneten Pulli) in ROSA / Babyblau und Gold. Dazu gab es eine goldene Shoppertasche (welche zu meiner Schultasche wurde). Mitte der 70er war Gold einfach total angesagt. *gg* Auf den Pulli war ich echt stolz! MEIN Design - von meiner Mama stricktechnisch umgesetzt.
Mein "Musik-Veranstaltungs-Muffel"-Ehemann hat mir einmal Musical-Karten geschenkt (es war ein traumhaft schönes Wochenende in Hamburg). Für Ihn war der Musical Besuch eine echte Überwindung. Daher war und ist das Geschenk für mich sehr wertvoll. Von meinen Kindern habe ich auch so viele tolle Sachen bekommen (die führe ich hier aber jetzt lieber nicht auf . Denn den beiden ist das immer soooo peinlich *gg*).
"Schöne Weihnachtsgeschenke" haben für mich definitiv nichts mit dem materiellen Wert zu tun. Manchmal sind kleine unscheinbare einfach wunderschön.
Letztes Jahr bekam ich von einem netten Menschen ein kleines grünes Säckchen .... darin waren 3 Haselnüsse. Leute ich war so was von den Socken darüber. Ein Mensch, der mir zuhört und weiß was ich an Weihnachten liebe und dann bekomme ich SOOO was! 
(Diese 3 Nüsse hängen bereits wieder an meinem Weihnachtsstrauch. Vielleicht schlüpft daraus ja mal ein Kleid???? *gg*)

Mein allerschönstes Geschenk ist und bleibt allerdings, dass wir ALLE gesund an Weihnachten zusammen sein können.


3. Weihnachten und Silvester... was spricht die Waage im Januar?

NIX .... denn ich habe keine Waage! Ernsthaft - so was habe und benötige ich nicht für mein Selbstwertgefühl - mein Seelenheil.

4. Welchen Vorsatz hast Du schon mindestens 3 x zum Jahreswechsel formuliert, aber nie umgesetzt?

Aus Erfahrung stecke ich mir daher immer nur "erreichbare" Ziele. Dann klappt es auch mit der "Umsetzung".

5. Gibt es Personen, mit denen du dich zu Weihnachten gerne versöhnen würdest?

Ich bin mit mir im reinen. Es gibt logisch Menschen, welche mich nicht mögen. Welche mit meiner direkten Art nicht klar kommen. Mein Leben ist mir zu kostbar um mich zu verbiegen und zu verstellen. 
Daher wer mich mag ist immer ♥lich bei mir bekommen. Die anderen verpassen was ;)

6. Wenn ja, was spricht dagegen?

siehe Punkt 5 ..... 

7. Das Weihnachtsfest in 20 Jahren - wie würdest du es dir wünschen?

Immer noch in/mit der Familie zusammen sein dürfen/können. Wenn unsere "Familienrituale" auch von unseren Kindern weitergetragen/-gelebt werden.

8. Besitzt du ein Kinderfoto vom Weihnachtsfest damals - poste es!

Ich habe leider keines auf dem PC/der Festplatte ..... früher gab es noch kein "allseits bereites Smart Phone".
JA meine Eltern lieben mich auch ohne, dass Millionen von Fotos irgendwo auf Festplatten schlummern *gg*

9. Was würdest du dir zu Weihnachten wünschen, wenn ALLES möglich wäre?
Weltfrieden!
Hört sich blöd an .... aber ich würde mir wirklich wünschen, dass ALLE Menschen und Lebewesen einfach wie im Paradies harmonisch leben können.
Kein Neid - keine Besitz- oder Glaubenskriege.
Einfach nur FRIEDEN

.... und dass es endlich gelingt ein ALLHEILMITTEL gegen Krebs zu finden.


10. Ein absolutes Weihnachts-No-go für dich?

Ohne Familie feiern zu müssen.
Kein "Last Christmas" (von Wham) im Radio, kein "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" und "Sissi" im TV .... oder Weihnachten auf einer Südseeinsel ..... OHNE Familie????
So etwas geht für mich GAR nicht. Wirklich GAR nicht!

11. Ein Geschenk, welches du kein zweites Mal verschenken würdest?

Was ich schenke, kommt von Herzen. Ich habe mir diesbezüglich schon immer Gedanken um den zu beschenkenden Menschen gemacht. Da bereue ich nichts! KEIN einziges Geschenk.
Alle Geschenke, welche ich je gemacht habe kamen von Herzen und waren beim Schenken auch für mich eine Freude, eine "Herzensangelegenheit".
Allerdings überlege ich zwischenzeitlich schon sehr genau WEN ich beschenke. Nicht jede/-r weiß es zu schätzen, wenn sich jemand Gedanken um den zu beschenkenden macht. Mühevoll und mit Liebe Geschenke selbst herstellt. Daher .... beschenke ich nur noch Menschen, welche eben dieses zu schätzen wissen.


Wer auch einen solchen "Award" möchte, kann sich gerne bei "Papagena" anschließen. 

Sie freut sich sicher über rege Teilnahme.
Er ist ohne dieses "du mußt 11 weiteren diesen Award verleihen".

Kommentare:

  1. Hallo Ellen,
    wie schön, dass Du meine Fragen aufgegriffen hast!
    Ich freue mich sehr!
    Habe mir gerade in Ruhe die Antworten durchgelesen, sehr schön geschrieben! Die Geschichte mit den drei Haselnüssen im Stoffbeutel finde ich richtig rührend und eine wunderschöne Geste. Bin fast in Versuchung, einem lieben Menschen ein ähnliches Geschenk zu machen...

    Deine Antwort auf die Frage, ob Du Dich mit jemandem Versöhnen möchtest, fand ich für mich persönlich sehr hilfreich. Ich habe da nämlich einen Menschen im Sinn, mit dem ich mich gerne ausgesrochen hätte... jetzt merke ich, dass es eigentlich gar nicht nötig ist - und dass ich mehr Gelassenheit brauche, um nicht fremde Probleme zu meinen zu machen.

    Herzliche Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Papagena,
      ♥lichen Dank für deine lieben Zeilen. Es freut mich immer, wenn jemand sich die Mühe macht und aufmerksam liest.
      Das mit dem "Haselnüssen" probiere es doch! ICH habe mich über dieses eigentlich doch simple Geschenk sehr gefreut. Diese Nüsse kommen jetzt jedes Jahr an meinen Weihnachtsstrauch. Vielleicht kannst du auch jemanden eine solche Freude bereiten? Ich würde es EUCH beiden dann wünschen!
      Weiterhin finde ich es toll, dass ich dir mit meinen Antworten "helfen" konnte ;)

      Herzliche Grüße zurück ♥
      Ellen

      Löschen

"Das Leben ist zu wertvoll um sich mit Dingen zu umgeben, die einem nicht gut tun"

♥lichen Dank, dass Du dir die Zeit nimmst um hier bei mir einen Kommentar zu hinterlassen. So bald es mir möglich ist, werde ich natürlich auch bei Dir vorbeischauen und ein paar Zeilen bei dir schreiben ;)

♥liche Grüße
Ellen