";"
♥ Ellen's Schneiderstube ♥

Kreativität ist der Versuch, anders zu denken, anders zu fühlen, anders zu leben. Der Versuch, das Neue zu entdecken und zu verwirklichen. Der kreative Mensch ist unbequem, stellt viele Fragen und glaubt nicht an Routine. Der kreative Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er für neue Ideen empfänglich ist. Er ist aufgeschlossen und in jeder Hinsicht erlebnisfähig. Starres Denken und unbeugsame Regeln sind ihm fremd. (Frederic Mayer)

...GLAUBE an WUNDER, LIEBE und GLÜCK. Schaue nach VORNE, NIEMALS ZURÜCK. Tu was DU WILLST und STEH' dazu, denn DIESES Leben lebst nur DU!

Hier könnt Ihr einen kleinen Teil dessen sehen, was so in meiner "SCHNEIDERSTUBE" entsteht.
Es wurde und wird allerdings nicht immer alles von mir anhand von Fotos dokumentiert.

Meine Maus .....

 Die Weihnachtsmaus

Die Weihnachtsmaus ist sonderbar,
sogar für die Gelehrten,
denn einmal nur im ganzen Jahr
entdeckt man ihre Fährten.

Mit Fallen oder Rattengift
kann man die Maus nicht fangen,
Sie isst, was diesen Punkt betrifft,
noch nie ins Garn gegangen.
Das ganze Jahr macht diese Maus
den Menschen keine Plage,
doch plötzlich aus dem Loch heraus
kriecht sie am Weihnachtstage.

Zum Beispiel war vom Festgebäck,
das Mutter gut verborgen,
mit einem Mal das Beste weg
am ersten Weihnachtssmorgen.
Da sagte jeder rundheraus:
Ich habe nichts genommen,
es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen.

Ein anderes Mal verschwand sogar
das Marzipan von Peter,
was seltsam und erstaunlich war,
den niemand fand es später.
Der Christian rief rundheraus:
Ich hab es nicht genommen,
es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen.

Ein drittes Mal verschwand vom Baum
an dem die Kugeln hingen,
ein Weihnachtsmann aus Eierschaum,
nebst andren leckren Dingen.

Die Nelly sagte rundheraus:
Ich habe nichts genommen,
es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen.

Und Ernst und Hans und der Papa,
die riefen: Welche Plage!
Die böse Maus ist wieder da,
und just am Feiertage!

Nur Mutter sprach kein Klagewort,
sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort,
ist auch die Maus verschwunden.
Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg
sobald der Baum geleert war.
Sobald das letzte Festgebäck
gegessen und verzehrt war.

Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus -
bei Fränzchen oder Lieschen -
da gäb' es keine Weihnachtmaus
dann zweifle ich ein bisschen!

Dann sag' ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte Euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt,
bleibt jedem überlassen!
(James Krüss 1926-1997)
Auch ich war so eine Maus.
Eine Weihnachtsmaus.
Mal ehrlich. All zu Clever war das von meiner Mutter seinerzeit nun auch nicht wirklich. Plätzchen gerade mal nur so hoch zu stellen, dass ich noch ohne Probleme rankomme. Gemein finde ich jedoch, dass sie ausschließlich mich beim mopsen fotografiert hat. Wenn man den Familiengeschichten glauben darf (was ich hiermit nochmals ausdrücklich bezweifle!!), dann habe ich sogar schon als kleiner Knirps den Küchenstuhl zu Hilfe genommen nur um an Plätzchen zu kommen. Ich bin allerdings der Meinung, dass mein Papa mich als vermeidlichen Dieb vorgeschoben hat. Schließlich gibt es diesbezüglich keinerlei Beweisfotos. Daher .... Ich habe nur dieses eine Mal Plätzchen gemopst.
Tja und das auch nur, weil ich das für Fotozwecke MUßTE!
Genötigt wurde!
Sonst habe ich so etwas NIE gemacht!
Echt nicht!
*gg*
OK ich will hier ja keine Unwahrheiten verbreiten ...
Weihnachtsplätzchen schmecken vor Weihnachten einfach am besten!
Daher ....
ein Aufruf an alle Weihnachtsmäuse da draußen .... RAN an den SPECK ;)

Die kleine Maus in diesem Beitrag habe ich im übrigen selbst aus einem Rest Mohair genäht. Der Schnitt ist zwar noch verbesserungsfähig, aber es war ja auch meine erste Maus.
Genäht aus Mohair, mit Glasaugen und natürlich gescheibten Gelenken.

Die Maus habe ich vor meiner Adventskalender-Verpackungs-Deko erwischt.. Die Verpackung ist so schön, dass ich alles sehr vorsichtig aufgemacht habe und dann eben dekoriere. In Tag 5 habe ich allerdings wohl übersehen, dass da noch etwas drinnen ist ... bzw. war ;)

Kommentare:

  1. Oh, wie süüüß! Ja, die Weihnachtsmaus....bei uns gehen 2 Weihnachtsmäuse nicht nur auf die Jagd nach Süßigkeiten, diese beiden haben sich spezialisiert auf das Auffinden von Geschenken...Diese Mäuseschlingel :-)

    Eine mausige Zeit bis Weihnachten!
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      je größer solche Mäuse werden, desto spezialisierter werden sie eben auch ;) Allerdings bin ich mir sicher, dass sie bezüglich der Verstecke eine extremst einfallsreiche Mutter haben ;)

      Auch dir noch eine mausige Zeit ;)
      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  2. Liebe Ellen,
    also bei uns gabe es so was nicht, da ja bekannt ist das an Weihnachten das Zeug nicht mehr schmeckt wurde nie was versteckt ... bei meinen war es immer so das immer nur 2 Bleche gebacken wurde und das 2x die Woche...dann war alles frisch und spätestens am 15ten Dez. wollte keiner mehr Plätzchen, dieses Jahr, hat meine Tochter gebacken und die Maus ist auch aus geblieben...deine Maus ist zwar ultra süß aber Mäuse....ich habe Angst :)
    Tolle schöne Geschichte
    Liebe Grüße und dir und deiner Familie einen schönen ruhigen vierten Advent
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      ich selbst bin noch so aufgewachsen. Plätzchen gab es immer nur an den Adventssonntagen. Braten oder Torten? So etwas war einfach besonderen Tagen vorbehalten.
      Heute ist das natürlich längst anders.
      Im übrigen ... ich backe auch zu Ostern Plätzchen (es gibt so tolle Schmetterlings- Hasenausstecher etc.).
      Danke für dein Lob zu "Mausi". Allerdings Angst mußt du vor ihr nun wirklich nicht haben. Dazu ist sie einfach viel zu nett.

      Die Geschichte ist im übrigen von einem meiner Kinderhelden. Ich habe schon als Kind gerne (und viel) gelesen.

      Auch dir und deinen Herzensmenschen eine zauberhafte Zeit
      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  3. Liebe Ellen,
    Oh ist die niedlich!!!!
    Zucker 😍😍😍
    Ich wünsche dir eine, nicht zu stressige 4. Adventswoche!

    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette,
      danke schön für dein Lob ♥
      Es freut mich, dass aucch dir meine kleine Maus gefällt. Diese Art von Mäusen hat man zumindest gerne in der Wohnung ;)

      Nun wünsche ich dir eine tolle Woche mit deinen Herzensmenschen

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen

"Das Leben ist zu wertvoll um sich mit Dingen zu umgeben, die einem nicht gut tun"

♥lichen Dank, dass Du dir die Zeit nimmst um hier bei mir einen Kommentar zu hinterlassen. So bald es mir möglich ist, werde ich natürlich auch bei Dir vorbeischauen und ein paar Zeilen bei dir schreiben ;)

♥liche Grüße
Ellen