";"
♥ Ellen's Schneiderstube ♥

Kreativität ist der Versuch, anders zu denken, anders zu fühlen, anders zu leben. Der Versuch, das Neue zu entdecken und zu verwirklichen. Der kreative Mensch ist unbequem, stellt viele Fragen und glaubt nicht an Routine. Der kreative Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er für neue Ideen empfänglich ist. Er ist aufgeschlossen und in jeder Hinsicht erlebnisfähig. Starres Denken und unbeugsame Regeln sind ihm fremd. (Frederic Mayer)

...GLAUBE an WUNDER, LIEBE und GLÜCK. Schaue nach VORNE, NIEMALS ZURÜCK. Tu was DU WILLST und STEH' dazu, denn DIESES Leben lebst nur DU!

Hier könnt Ihr einen kleinen Teil dessen sehen, was so in meiner "SCHNEIDERSTUBE" entsteht.
Es wurde und wird allerdings nicht immer alles von mir anhand von Fotos dokumentiert.

Mein neuestes Hobby

Werbung / Kooperation
Kennt Ihr "Handlettering"?
Daran ist derzeit nicht mehr vorbeizukommen. Überall tauchen schöne Bilder, Karten, Holzschilder, Kreidetafeln etc. in dieser Gestaltungstechnik auf.


Das malen von Buchstaben ist gerade sehr beliebt und total im Trend.


In unserer schnelllebigen Zeit wohl gerade deshalb, da es nicht "hopp hopp" zu machen ist. Man sich dafür Zeit nehmen muss, damit auch ein tolles Endergebnis entstehen kann. In Zeiten von "ständiger Erreichbarkeit" und immer schneller werdender elektronischer Kommunikation ist das Handlettering ein entspannender Gegenpol. Einmal Nachrichten zu "malen" anstatt nur husch-husch in ein Smart Phone zu tippen.

Buchstaben und Worte mit Ausdruck und einer tollen Bildsprache anstatt die klaren, cleanen Computerschriften.


Als Teenager befasste ich mich schon mit Kalligrafie. Tja, ich schreibe heute noch gerne zu diversen Anlässen Karten in eben dieser Technik. So richtig "old school" mit Tusche und Feder. Daher dachte ich mir auch so locker-flockig ..... "Handlettering? Klar doch - hier ist ja nicht so viel neues für mich zu erlernen. Da krame ich meine Tuschefedern und das Tintenfass aus der Schublade und los geht es!"
Pustekuchen!

Handlettering und Kalligrafie sind zwei total unterschiedliche Arten der Schriftgestaltung, das wurde mir sehr schnell beim durcharbeiten dieses Buches bewusst.



Aber ich will euch nicht langweilen, sondern euch das Buch im wesentlichen vorstellen:

Erster Eindruck:

  • sehr hochwertige Aufmachung
  • gute Haptik
  • viele Beispielbilder und Anregungen
  • gut lesbare Schrift 
  • sehr viel fundiertes Wissen
  • in einem flüssig, gut zu lesendem Schreibstil sehr gut aufbereitet
  • KEINE Vorlagen zum Abmalen


zum Inhalt des Buches:

Kalligrafie: die Kunst des Schönschreibens. Hier werden nach strengen Regeln die Buchstaben eher abgemalt. Ein Buchstabe (sollte im besten Falle) wie der andere aussehen. Alles natürlich in optisch schönem Design. Klassisch mit Tusche und Feder gearbeitet.
Lettering bzw. Handlettering ist eine Art des Malens von Schriften um für den Betrachter (den Kunden) Produkte in das Auge rücken zu lassen. Je nach Anordnung von Schrift, Schriftgröße und Form wird das Auge auf bestimmte Textzeilen (Wörter) gelenkt. Man spürt anhand der Farbauswahl, der Buchstabengröße sowie Form, dass hier wirklich jemand mit Liebe und Muße gezeichnet hat. Werden gar beigefügte Illustrationen benutzt (Blätterranken etc.) wertet das solche Letteringtafeln optisch noch mehr auf. Lettering kann mit Tusche-, Pinselstiften aber auch mit Kreide gearbeitet werden. Alles kann - nicht's muss! Hauptsache es gefällt und macht Spaß.

Lettering ist neben der Bild- und Farbsprache das wohl wichtigste Werkzeug eines jedes Grafikers.


Die Autorin ist gelernte Buchhändlerin und hat Kommunikationsdesign sowie Kulturwissenschaften studiert. Seit 2014 ist sie selbständig und gestaltet "alles mit Buchstaben". Sie weiß also von was sie schreibt!

Das Buch vermittelt in 5 Kapiteln wirklich sehr viel fundiertes Wissen auf eine angenehm zu lesende Art und Weise.
Die Inhalte der einzelnen Kapitel des Buches sind wie folgt zusammen gefasst zu benennen:
  1. Lettering: Begriffe, Geschichte, Werkzeuge. Dieses Kapitel beantwortet die häufigsten Fragen
  2. Damit Lettering am Ende gut aussieht, sollte man am Anfang typografische Basics lernen
  3. Kalligrafie ist die beste Basis für Lettering, eine verbundene Pinselschrift dient als Einstieg
  4. Schritt für Schritt von der ersten Skizze zur Reinzeichnung eines Lettering-Entwurfs
  5. Vom analogen zum digitalen Lettering. Die digitale Bearbeitung analoger Zeichnungen
  6. Bücher und Websites weisen den weiteren Weg. Der Index listet alles noch einmal alphabetisch auf.
Alle Kapitel sind wirklich sehr ausführlich. Es werden Empfehlungen für Arbeitsmaterial (Stifte etc.) gegeben. Hier weist die Autorin explizit darauf hin, dass z.B. ein einziger (aber dafür guter) Pinselstift am Anfang völlig ausreicht um schöne Ergebnisse zu erzielen.
Vorlagen zum Nachzeichnen oder Abpausen findet man in diesem Buch keine. Es gibt lediglich eine Kopiervorlage "Grundlinienraster" in diesem Buch.


Ganz besonders begeistert bin ich auch von dem Kapitel, welches der anschließenden Digitalisierung einer solchen erstellten Zeichnung gewidmet ist. 






Für wen das Buch geeignet ist:

  • für alle, die Spaß und Freude am Gestalten haben
  • mehr fundierte Hintergrundinformationen und 
  • ein umfassendes Lehr- und Nachschlagewerk suchen
  • bereit sind die nötige Zeit mitzubringen, denn im dem Buch geht es nicht um ein simples "Nachzeichnen" von Buchstaben. Es erfordert einfach viel Übung um am Ende wirklich tolle Ergebnisse erreichen zu können.

Wer mit diesem Buch nicht glücklich wird:

  • wer schnell "mal eben so" ein bisschen "Handlettering" machen will ("eben schnell" funktioniert nicht! Den Zahn kann ich euch auf alle Fälle gleich ziehen)
  • wer Vorlagen zum Abmalen sucht 
  • wer keine Zeit hat und schnelle Ergebnisse sucht

Fazit: 

Der Weg zu tollen Ergebnissen führt mit diesem Buch ausschließlich über das Üben ... üben .... üben! Wer sich jedoch darauf einlässt und die nötige Zeit mitbringt, für den ist dieses Buch ein Gewinn.


Mir zumindest hat es wirklich sehr viel Wissen vermittelt. Mal eben schnell (wie ich das eingangs dachte), ist das Buch nicht durchzuarbeiten. Investiert man jedoch die Zeit (und gibt sich diese auch), wird man mit einer neuen Möglichkeit des Gestalten's mit Hilfe von Buchstaben belohnt. Ein Buch, welches mehr bietet als die üblichen Vorlagen zum Nachmalen oder Abpausen. Ein Buch, welches anhand des fundierten Wissens ein sehr gutes Nachschlagewerk für jeden sein kann, der Freude und Spaß am Gestalten hat. Ich persönlich sehe jetzt im übrigen Werbeschilder und Reklametafeln mit "anderen Augen". Hier ist mir neben meiner Beschäftigung um die Wirkung von Farben (siehe auch meine diesbezügliche monatliche Kolumne), die Wirkung bzw. Anordnung von Buchstaben auf uns sehr hilfreich. Das Buch beinhaltet bewusst keine Vorlagen zum Abmalen. Der Spaß am Gestalten und die eigene Lust und Kreativität steht hier im Vordergrund. Mit den im Buch vermittelten Grundlagen dürfte dieses mit einer entsprechenden Portion Übung kein Problem darstellen.

Das Buch ist für ein "Hobby- bzw. Kreativbuch" im mittleren Preissegment angesiedelt.
Mit fast € 30,00 nun wirklich kein Schnäppchen. Für mich ist es allerdings jeden einzelnen Cent wert. und ich bin froh, dass ich es testen durfte. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Werk auch für künftige Grafiker ein gutes Nachschlagewerk ist.
Das fundierte Wissen, welches auf so angenehme Weise vermittelt wird, sowie die hochwertige Aufmachung sind diesen Preis auf alle Fälle wert.

Von mir daher eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!


*********
Handlettering
Eigene Buchstaben & illustrative Schrift gestalten

erschienen im Haupt-Verlag
Autorin: Chris Campe
ISBN 978-3-258-60165-6
gebundene Ausgabe mit 160 Seiten
*********


Werbung / Kooperation
Dieses Buch wurde mir kostenfrei vom Haupt-Verlag für diese Buchvorstellung zur Verfügung gestellt.
Hierfür noch einmal ein dickes und herzliches
♥D♥A♥N♥K♥E♥S♥C♥H♥Ö♥N♥


Es kann sein ... OK es ist so, dass meine Buchvorstellungen seit kurzem sicherlich etwas ausführlicher sind. Allerdings bin ich persönlich einfach der Meinung, dass ihr genau wissen solltet was euch in einem von mir vorgestelltem Buch erwartet. Ob sich der Kauf für euch lohnen könnte. Manchen mögen vielleicht die langen Texte stören, sie langweilig finden. Mir ist jedoch wichtig, dass Ihr euch anhand meiner Rezension ein besseres Bild machen könnt.

Die in meinen Rezensionen abgegebene Meinung ist immer die meinige und wird in keinster Weise beeinflusst. Für eine Rezension nehme ich mir auch immer viel Zeit. Ich blättere ein Buch nicht nur durch. Mir ist es einfach wirklich wichtig hinter der abgegebenen Meinung zu 100% stehen zu können. Wissen zu was ich rate, bzw. von was ich hier schreibe. Wenn irgend möglich, arbeite ich auch Musterbeispiele. Probiere aus und teste. Einfach um zu sehen, ob man mit den Anleitungen überhaupt zurecht kommt. 

Zum Thema "Handlettering" wird es demnächst von mir hier auch noch das ein oder andere "Anwenderbeispiel" geben. Ich bin diesbezüglich noch am üben und probieren. Publikumstaugliche fertige Werke kann ich hier und heute einfach noch nicht zeigen. Auf alle Fälle macht diese Gestaltungsform sehr großen Spaß. Nicht nur im Sommer - nicht nur in unserem Blogsommer.
Mir schwirren jetzt schon 1000 Ideen im Kopf für tolle Weihnachtsgeschenke. Aber erst einmal genießen wir noch unseren Sommer.
Ein Sommer gefüllt mit so vielen tollen Ideen, die ihr so fleißig hier bei unsrer Aktion verlinkt.

♥ 1000 Dank dafür ♥
Wir Mädels vom Blogsommer-Stamm-Team freuen uns einfach total, dass unsere Idee der Linkparty bei euch so gut ankommt.
♥ Danke ♥ Danke ♥ Danke ♥

weiterhin verlinkt bei:
denn das Buch ist einfach eine Freude für mich (und vielleicht ja auch bald für euch?)


Kommentare:

  1. Liebe Ellen,
    jetzt muss ich Danke sagen, denn durch deine Buchvorstellung weiß ich nun endlich wie ich die Kapitelseite von meinem Kochbuch gestalte! Mir viel seit Wochen nichts brauchbares ein und beim lesen und anschauen der Bilder hats klick gemacht!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende mit viel gesundem Quark
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra
      es freut mich sehr, dass dich meine Buchvorstellung für dein eigenes Buch inspirieren konnte. Dass du Anregungen gefunden hast und nun endlich um die Gestaltung weißt.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  2. Während meines Studiums hab ich mich auch mit Kalligrafie beschäftigt, lang ists her. Jetzt bin ich immer sehr begeistert, wenn ich Sachen mit Handlettering sehe, bezweifel allerdings, das ich noch genug Geduld dafür habe. Das Buch hab ich zumindest mal auf meine Liste gesetzt, man weiss ja nie, vielleicht was für den Winter ;)
    Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,
      ich hatte mich auch vor langer Zeit mit Kalligrafie beschäftigt. In meiner Ausbildung war mir die "Kunst des Schönschreibens" auch eine Hilfe.
      Mit dem Thema Handlettering werde ich mich in den nächsten Wochen und Monaten noch ausführlicher beschäftigen. Das macht wirklich viel Spaß

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  3. Liebe Ellen,
    ich freue mich schon auf deine Handlettering Ergebnisse...ich bin mir sicher das deine jetzigen schon vorzeigbar wären...aber man muss dabei auch ein gutes Gefühl haben...

    Wir die lieben und mit Begeisterungen unsere Beiträge beim Blog Sommer verlinken...haben zu DANKEN das ihr uns diese toll Möglichkeit gibt... :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nähbegeisterte,
      ich stimme dir zu .... man muß ein "gutes Gefühl" haben. Demnächst wird es aber mit Sicherheit zum Thema Handlettering das ein oder andere Beispiel hier geben.

      Dein Dankeschön für unsere Blogsommer-Linkparty gebe ich gerne an die anderen Mädels weiter. Uns allen macht die Aktion auch total Spaß. Nur leider schaffen wir es derzeit einfach nicht alle hier verlinkten Beiträge zu besuchen.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  4. Hallo Ellen,

    wie passend! Ich fange auch gerade an mich für Handlettering zu interessieren! (ebenfalls noch nicht publikumstauglich ;-) Ich werde mir das Buch auf alle Fälle merken und auf meine Wunschliste setzten.

    Eine sehr gelungene Buchvorstellung. ♥ Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenni,
      es freut mich sehr, dass das von mir vorgestellte Buch Anklang findet. Dass noch mehr dieses tolle Hobby gerne ausüben möchten.
      Nach den ersten Übungen im Handlettern weiß ich, dass dieses Hobby wirklich Potential hat und Spaß macht.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  5. Ich gebe dir recht, dass Handlettering und Kalligrafie nur verwandt sind, aber nicht das Gleiche. Womit ich dir allerdings nicht zustimme, ist, dass sich Kalligrafie auf das "Abmalen" von Buchstaben beschränkt und einer wie der andere aussehen sollte. Das ist das Handwerkszeug, welches jeder Kalligraf mitbringt/mitbringen muss, aber dann trennt sich die Spreu vom Weizen: schaut man sich die Arbeiten eines Massimo Pollelo, Birgit Nass, Torsten Kolle, Frank Fath, Jasna Wittmann, Denis Brown (... und vielen mehr) an, dann muss man feststellen, dass Kalligrafie weit über das einfache Buchstabenschreiben hinaus geht!
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moni, Kaligrafie ist ja die "hohe Kunst des Schönschreibens". Die ersten Kalligrafen schrieben z.B. (bevor das Drucken mit Lettern erfunden wurde) vorwiegend in Klöstern Bücher ab. Sie kopierten Bücher.
      Kaligrafen schrieben auch schon sehr früh alle wichtigen Dokumente, welche heute noch in Museen zu finden sind.
      Die Kaligrafie ist auch die Grundlage unserer Schriftform.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  6. Oh was für eine schöne Buchvorstellung.....
    Das steht noch ganz oben suf meiner Todo-Liste...
    Muß ich unbedingt ausprobieren...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jen, nur bei einem "ausprobieren" wird es sicherlich nicht bleiben. Das macht wirklich so viel Spaß! Das Lettering ist auch sehr vielseitig einsetzbar. Eine wirklich tolle Gestaltungstechnik

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  7. Vielen Dank für diese tolle Rezension. Es war wirklich ein interessanter Einblick ins Buch. Nun weiß ich, das ich das mit ruhigem Gewissen auf meine Wunschliste setzten kann. Ich finde Handlettering nämlich auch einfach klasse und bin immer wieder fasziniert, wie toll man doch Buchstaben, Worte und Sätze in Szene setzten kann.
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Susanne, mir geht es da wie dir. Ich bin auch von der Möglichkeit des gezielten Einsetzens von Buchstaben, -größen und -formen total begeistert. Gleiche Texte können immer wieder anders wirken.
      Ich freue mich, dass ich dir mit der Buchvorstellung eine Anregung geben konnte.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  8. Liebe Ellen,

    danke für diese ausführliche Buchvorstellung!
    Handlettering ist ha gerade sehr in Mode, und mich reizt es an und für sich auch. Die Zeit fehlt mir allerdings im Augenblick für ein neues Hobby... %-).

    Trotzdem merke ich mir deinen Buchtipp - man weiß ja nie!

    Lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      für Handlettering bedarf es wirklich viel Zeit. So mal eben schnell ist das nicht zu machen.

      Zeit findet sich irgendwann für solche Hobbys auch mmal wieder.Jetzt ist aber deine kleine Rasselbande einfach wichtiger.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  9. Eine sehr schöne Buchvorstellung ist das wieder! Ich hatte mich mit diesem Thema auch schon mal befasst.....würde mich schon sehr reizen.....aber ich will mich zeitlich auch nicht so arg unter Druck setzen....mal sehe, ob ich es versuchen werde. Jetzt freue ich mich gerade auf die erste Blogrunde nach unserem Urlaub. :-)))) Gucke ich doch gleich mal, was ich bei Dir alles so verpasst habe!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gisi, dass auch dir meine Buchvorstellung gefällt, freut mich sehr. Lettering ist wohl wirklich ein Thema, welches sehr viele anspricht.
      Zeit benötigt man hierfür jedoch auf alle Fälle. Übung und Zeit.

      Dass du nach deinem Urlaub gleich bei mir vorbeischaust ist klasse ♥ Es freut mich einfach, dass mir mein kleines Stammleserteam treu ist.

      ♥liche Grüße ... und noch eine schöne restliche Ferienwoche
      Ellen

      Löschen
  10. Liebe Ellen,
    danke für die tolle Buch Rezesion!
    Ich bin ja echt schon drauf und dran mit Hand Lettering anzufangen! Mein Schreibstil ist so grässlich und ich möchte es einfach auch mal lernen. Hab ich doch schon soo viele schöne Letterings bewundern dürfen! Ich hoffe, dass ich bald die Zeit dafür finde :)
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanna,
      wenn du Zeit hast, solltest du wirklich mit dem "Lettern" beginnen. Es macht so viel Spaß. JEDER soll damit tolle Ergebnisse erzielen können. Wirklich jeder, egal wie unansehnlich er seine eigene Handschrift findet. Darüber kann ich jetzt keine Aussage treffen, kein "Das stimmt, ich habe es getestet". Mit meiner Handschrift bin ich zufrieden, muß diesbezüglich nichts "verbessern".

      Ich will Lettern, um noch besser und gezielter mit Buchstaben, Größen, Schriftformen und deren Anordnungen gestalten zu können.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  11. Liebe Ellen, das Buch klingt spannend, ist aber für mich persönlich wohl eher nix. Ich bin nicht so der große Fan von Kartengestaltung und Co. Aber so hat jeder seine Vorlieben und Hobbies.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      ich gestalte zwischenzeitlich auch kaum noch Karten. Als die Kinder klein waren schon, aber zwischenzeitlich habe ich einfach andere Prioritäten. Papierarbeiten jeglicher Art gehören nicht mehr dazu.

      Ich schreibe aber sehr gerne und man kann "Standartglückwünsche" mit "Lettern" toll in Szene setzen. Eine neue Gestaltung meiner diversen Rezeptsammlungen wäre auch mal wieder fällig (die alten "Deckblätter" sind schon teilweise über 20 Jahre alt). Mir schwirren noch 1000 Ideen im Kopf herum, wie ich Lettering einsetze.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen

"Das Leben ist zu wertvoll um sich mit Dingen zu umgeben, die einem nicht gut tun"

♥lichen Dank, dass Du dir die Zeit nimmst um hier bei mir einen Kommentar zu hinterlassen. So bald es mir möglich ist, werde ich natürlich auch bei Dir vorbeischauen und ein paar Zeilen bei dir schreiben ;)

♥liche Grüße
Ellen