";"
♥ Ellen's Schneiderstube ♥

Kreativität ist der Versuch, anders zu denken, anders zu fühlen, anders zu leben. Der Versuch, das Neue zu entdecken und zu verwirklichen. Der kreative Mensch ist unbequem, stellt viele Fragen und glaubt nicht an Routine. Der kreative Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er für neue Ideen empfänglich ist. Er ist aufgeschlossen und in jeder Hinsicht erlebnisfähig. Starres Denken und unbeugsame Regeln sind ihm fremd. (Frederic Mayer)

...GLAUBE an WUNDER, LIEBE und GLÜCK. Schaue nach VORNE, NIEMALS ZURÜCK. Tu was DU WILLST und STEH' dazu, denn DIESES Leben lebst nur DU!

Hier könnt Ihr einen kleinen Teil dessen sehen, was so in meiner "SCHNEIDERSTUBE" entsteht.
Es wurde und wird allerdings nicht immer alles von mir anhand von Fotos dokumentiert.

DIY Scheckkartenhülle

Heute ein kleines Projekt, welches ich aus einer Notsituation heraus gefertigt habe ;)

Mein Mann hatte Jahrzehntelang eine Hülle für 2 Bankkarten. Diese mußte nun ersetzt werden. Modelle wie das von ihm genutzte gibt es nicht mehr. Weder bei der Bank noch im Bürofachhandel.
Tja und weil man das bewährte ja nicht missen mag, kam folgende Aussage von ihm:

 "Kannst du mir nicht eine solche Hülle nähen?"


Da mein Mann diesbezüglich selten Wünsche äußert, bin ich natürlich sogleich ab in mein Nähzimmer. Schwups hatte ich auch schon eine Idee und das passende Material zur Hand.


Das Teil ist so was von simpel und schnell genäht.
Viel zu einfach für eine ausführlich, bebilderte DIY-Anleitung.


Man nehme:
  • einen alten Schnellhefter - hier die Deckfolie abschneiden
  • Rechteck mit den Maßen: 22 x 10 cm zurecht schneiden
  • von der kurzen zur kurzen Seite hin falten
  • Faltkante flach ausstreifen (ich nutze einen sogenannten "Nahtausstreifer", es funktioniert aber auch der Rücken einer Schere, ein Messer o.ä.)
  • diese beiden Hälften noch einmal jeweils zur Mitte hin falten so, dass es am Ende eine Höhe von ca. 6 cm für ein Steckfach ergibt
  • Kanten wieder flach ausstreifen
  • die beiden Öffnungen (Steckfächer für die Karten) liegen nun innen
  • rechts und links schmalkantig an der Außenkante abnähen (Nahtbeginn + -ende natürlich sichern)
  • Fertig ist die Hülle in der 2 Scheckkarten Platz finden

Kosten dieses Projektes:
Zeit: 5 Minuten
Materialkosten: 0,00 Euro  (Upcycling eines aussortierten Schnellhefters)

Ergebnis:
ein total glücklicher Ehemann ;)

Ziel erreicht - und mit der "guten Tat" auch gleich "gutes Karma" gesammelt ;)
Bezüglich Karma ....
also hierzu gibt es nächste Woche eine lustige Geschichte.
Gleiche Stelle - gleicher Ort ;)


weiterhin verlinkt  bei:
Upcycling
Wenn Ihr die Linkparty zu unserem tollen Blogsommer sehen wollt ...




Kommentare:

  1. Liebe Ellen,
    du bist ja Vorbildlich...mein Mann hat hier auch noch den ein oder anderen Wunsch offen...aber eine West auftrennen um eine Innentasche bzw. zwei einzunähen gehört einfach nicht zu meinen Lieblingsaufgaben... :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nähbegeisterte,
      solche Änderungswünsche (wie sie dein Mann an dich bezüglich Innentaschen hat) sind wirklich nicht gerade prickelnd. Der Wunsch meines Mannes war einfach auch total schnell umzusetzen. Wunschäußerung und kreatives Input haben eben zeitlich total gepasst

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  2. Liebe Ellen,
    genial gut, und das Beste aus Zeug das man nicht mehr braucht.
    Das find ich immer das Beste wenn ich bastel (müsste wohl ehr sagen wenn ich das getan habe).
    Designerpapier gibts in Zeitschriften.....etc.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      ich verwende und nutze gerne Dinge, die man sonst wegwerfen würde. Materialen bzw. Rohstoffe sollte man auch wertschätzen.
      In den Zeiten als ich noch viel gebastelt habe, da habe auch ich quasi alles irgendwie - irgendwo wieder- bzw. weiterverwertet.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  3. Huhu liebe Ellen ♥
    Das ist ja eine süße Idee!
    Kann mir vorstellen, dass sich Dein Mann bestimmt darüber gefreut hat! :)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ♥
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alina,
      tja mein Mann meinte jetzt, dass er ja auf seine neue Hülle nicht mehr so aufpassen müsse. Da ich die ja jetzt selber machen könne.
      Ohne Worte, oder? *gg*
      Auf alle Fälle freut er sich über die neue Hülle. Und mich hat sie wirklich keine 5 Minuten Arbeit gekostet

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  4. Perfekt gelöst und gell, wir freuen uns ja auch wenn die Männer auch mal was brauchen. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau Ingrid!
      Mein Mann will ja wirklich selten einmal etwas genähtes von mir. Daher erfülle ich ihm natürlich solch einen Wunsch um so lieber!

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  5. Huhu Ellen,
    super! mal wieder ein upcycling projekt! und dazu noch richtig praktisch! danke für die anleitung :0) da bin ich ja mal auf die geschichte gespannt! hab noch ein schönes Wochenende und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,
      eigentlich dachte ich erst, dass diese Hülle zum zeigen hier auf meinem Blog viel zu simpel ist. Allerdings finde ich den Übergang vom "sammeln von Karma" mit diesem Projekt einfach total passend.
      Spätestens nächsten Freitag werde ich Bilder und Text fertig haben. Spätestens dann erzähle ich die passende Geschichte!

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  6. Liebe Ellen
    klasse Idee und sehr schnell umzusetzen. Schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita,
      Wunsch und Idee trafen irgendwie zeitgleich aufeinander. Daher war das auch ein wirklich schnelles Projekt. Simpel und für meinen Mann total praktisch

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  7. Ui, das gefällt mir, liebe Ellen!!! Und das es die Folie von einem Schnellheter ist... gefällt mir noch viel mehr, weil so richtig gute Folien für so ein kleines Etwas zu finden ist ja nun auch nicht so einfach ;o) Frau kann eben alles wiederverwenden ;o)
    Hab einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,
      oh - wie toll .... noch eine Fränkin!
      Was meinst du erst, wie das meinen Mann gefreut hat?
      Er hat ja schon seine Bank und den Bürobedarfladen hier ganz kirre mit seinem Wunsch nach einer neuen Hülle gemacht. Es gibt wirklich eine Vielzahl von "Schutzhüllen", aber eben nicht die gewünschte.
      Die Folien von ausgedienten Schnellheftern (ich bekomme sie aus diversen Quellen immer wieder "gespendet") nutze ich auch für kleine Stecktaschen in Geldbörsen etc.
      Wie du schon schreibst - Frau kann "fast" alles wiederverwenden ;)

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  8. Nähen gehört leider zu den Dingen die ich überhaupt nicht kann :-) Oder vielleicht habe ich auch einfach keinen Draht dazu!?
    Aber die Idee einen ausgedienten (Plastik)Schnellhefter zu verwenden ist echt super!!!!
    Liebe Grüße Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katharina, das ist wirklich ein total simples Projekt. Das könnte man auch per Hand nähen. Alternativ könnte man auch ein Folienschweißgerät bemühen bzw. verwenden ;)

      Ich nähe einfach lieber, als mit Strick- oder Häkelnadeln zu arbeiten. Mit der Nähmaschine erziele ich schnellere Ergebnisse ;)

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  9. was für eine witzige und geniale idee. danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gusta,
      dankeschön für deine Worte ♥
      Witzig finde ich, dass ich die Anleitung eigentlich nicht für "vorzeigbar" hielt. Da sie doch so simpel ist. Trotzdem ist gerade dieses einer der Beiträge, welcher oft gelesen wurde.

      Ich sollte künftig wohl öfter solche schnellen Projekte zeigen ;)

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  10. Hallo Ellen,

    danke für dieses süße Tutorial - und fürs Verlinken beim Freebook Friday! Ich finde Schnellhefter- oder Klarsichthüllenfolien auch super für Sichtfächer usw.

    Ein sehr schönes Upcycling, das ich mir gerne merke :). Für Visitenkarten kann man es ja auch verwenden!

    Lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      bisher habe ich diese ausgedienten Schnellhefter ja auch nur für Sichtfächer in Taschen und Börsen genutzt.
      Als kreative Menschen lernt man einfach alles mögliche für sich "zweckzuentfremden" bzw. sinnvoll weiterzuverwerten. Gerade das finde ich immer extremst spannend - dass auch vermeidlicher "Müll" noch ein sinnvolles Weiterleben haben kann.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen

"Das Leben ist zu wertvoll um sich mit Dingen zu umgeben, die einem nicht gut tun"

♥lichen Dank, dass Du dir die Zeit nimmst um hier bei mir einen Kommentar zu hinterlassen. So bald es mir möglich ist, werde ich natürlich auch bei Dir vorbeischauen und ein paar Zeilen bei dir schreiben ;)

♥liche Grüße
Ellen