";"
...GLAUBE an WUNDER, LIEBE und GLÜCK. Schaue nach VORNE, NIEMALS ZURÜCK. Tu was DU WILLST und STEH' dazu, denn DIESES Leben lebst nur DU!

Hier könnt Ihr einen kleinen Teil dessen sehen, was so in meiner "SCHNEIDERSTUBE" entsteht.
Es wurde und wird allerdings nicht immer alles von mir anhand von Fotos dokumentiert.

Inspirationsquellen

Ideen für kreative Projekte fliegen auch mir nicht einfach so zu. 
Meine Anregungen kommen aus verschiedenen Quellen. Zum einen gehe ich mit offenen Augen durch die Welt und sauge alles auf. Dafür z.B. benötige ich auch meinen Organizer. In ihm notiere und zeichne ich alles was ich einfach nicht vergessen will. Ideen für neue Projekte, Ideen für Schnitte etc. Ebenso kommt auch schon mal dieser oder jener Zeitungsausschnitt in eines der vielen Innenfächer, bis ich die Idee entsprechend in meinem Projektplaner notiert habe.
Zum Projekt "Projektplaner" wird es dieses Jahr noch einen ausführlichen Beitrag geben. Diesen habe ich erst 2017 begonnen uns sammle noch. Nach 3 Monaten Nutzung habe ich schon einige Ideen für eine Verbesserung diesbezüglich.

Auch der Zeitschriftenhandel ist für mich eine sehr gute Inspirationsquelle. Leider ist mein Laden vor Ort diesbezüglich sehr dürftig sortiert. Daher schaue ich natürlich gerne auf den diversen Internetseiten der Verlage was es so neues gibt.

Dieses Heft steht gerade auf meiner aktuellen Wunschliste ganz oben:
Die Rechte des Fotos liegen beim Handmade Kultur Verlag Hamburg.
Ich darf dieses mit freundlicher Genehmigung des Verlags auf meinem Blog veröffentlichen

 Hier könnt Ihr einen kurzen Blick in das aktuelle Heft werfen (bzw. auch direkt im Shop bestellen).

In eben diesem Heft gibt es u.a. eine einfach zu nähende Bluse (von Größe 32-52). Die Schritt für Schritt Video-Nähanleitung ist auf der oben genannten Internetseite auch gleich einsehbar.
Der Schnitt ist einfach, die Bluse schnell genäht. Aus einem leichten Stoff (oder Jersey) kann ich sie mir sehr gut für mich vorstellen. Ein passendes Stöffchen hätte ich auch hier ... mal sehen ....

Mich interessiert als Bücherwurm jetzt natürlich auch der Artikel über "den Bücherretter". Schließlich habe ich so einige Schätze hier liegen, die ich vielleicht doch einmal aufarbeiten lassen sollte.

Von was laßt Ihr euch denn so inspirieren?
Wo holt Ihr eure Ideen her?

PS: NEIN, ich bekomme keine Provision für evtl. Verkäufe

Kinderglück

Auch diese Tasche habe ich schon vor längerer Zeit genäht. Die Bilder schlummern schon länger auf meiner Festplatte und es wurde wirklich höchste Zeit diese einmal entsprechend zusammenzustellen. Wie an der Deko zu erkennen ist, die Tasche habe ich bereits im letzten Jahr genäht. Zwischenzeitlich sind bei mir natürlich jahreszeitlich passend diese Schmetterlinge an meinem Haselstrauch dekoriert.
Einer meiner selbst genähten Bären meinte beim Fotoshooting seinerzeit auch unbedingt mit auf das Bild bzw. in die Tasche zu müssen ;)
Magnetdruckknöpfe finde ich für kleine Kinderhände total praktisch. Das bekommen auch wirklich die ganz kleinen schon "gebacken". Sie benötigen keinerlei Hilfe beim Öffnen und Schließen.

 Der bunte Stoff kommt im übrigen von Annette. Sie hatte mir zwei Reststücke während einer Ihrer "Ausmistaktionen" zur Verfügung gestellt. Somit ist auch dieser (eigentlich ungeliebte Stoff) sinnvoll verarbeitet. Die Unifarbene Außentasche ist von mir aus einer Kinderjacke upcycelt worden. Nur weil ein Kleidungsstück nicht mehr paßt, muß man es ja nicht wegwerfen. Schon gar nicht, wenn das Kind Teddybären über alles liebt (und eben diese heißgeliebte Sommerjacke auch im Winter tragen wollte).
Die Tasche ist ein Einzelstück.
Die kleine Besitzerin kann nun ihren Lieblingsbären hoffentlich etwas länger als nur eine Saison tragen (Kleinnkinderjacken passen nun mal seltenst länger).

Verlinkt bei:

perfekte Organisation ist bekanntlich schon die halbe Miete

... auch schon wieder länger in Gebrauch.
Die feuerrote Hülle für meinen Kalender.


Ja - ich notiere meine Termine etc. nach wie vor ganz "old school" in einem schnöden Buchkalender. Nachdem ich über die Jahre einige "Organisations"-Systeme getestet habe, bin ich einfach dem für mich besten System treu. Das altmodische aufschreiben in einem nicht minder altmodischem Buchkalender. Meine alte Hülle war zwischenzeitlich über 6 Jahre in Gebrauch. Auch wenn sie immer noch Tip-Top aussieht, es war einfach mal wieder Zeit für etwas neues.

ROT (damit ich den Kalender auch immer und überall auf einen Blick erfassen kann).
Schlicht bestickt und mit vielen Innenfächern (für Zettel, Flyer etc.).
Alles verschließbar per Reißverschluß (damit auch nichts verloren geht).

Den Schnitt habe ich im übrigen von einem alten Organizer abgenommen, in welchen ich (als unsere Kinder noch klein waren) immer alle Vorsorge- Impfbücher etc. verwahrte. Die alte Mappe ist für einen Buchkalender zwar etwas zu klein, als Inspirationsquelle jedoch immer noch bestens geeignet.
Wie unschwer erkennbar ist, die Mappe hat über die Jahrzehnte so einiges mitgemacht.
Nach nunmehr 3 Monaten Praxistest, werde ich mir evtl. doch eine neue nähen. Ein paar Dinge möchte ich ändern (bzw. erweitern). Mal sehen.

Wie organisiert Ihr euch eigentlich?
Ebenfalls "old school" wie ich?
Oder seid Ihr diesbezüglich mit dem I-Phone etc. unterwegs?
In unserer Familie bin ich im übrigen die einzige, welche immer noch nicht auf die modernen Medien "umgestiegen" ist. Damit habe ich jedoch keinerlei Probleme.

Material:
Microfaservelour, beschichtete Baumwolle, Outdoorgewebe (braunes Innenfutter), Reißverschluß, Baumwollband + Metallelemente (für das Lesezeichen)
Schnitt:
von einer alten vorhandenen Hülle abgenommen (diese war ein Werbegeschenk)

Verlinkt:

Türkis

Im Monat März gehe ich auf eine weitere meiner Lieblingsfarben etwas näher ein.
Wasser ist mein Element (logisch - ich bin ja schließlich im Sternzeichen Fisch geboren). Türkis (neben Maigrün) meine absolute Lieblingsfarbe. Auch wenn sie oft als kühl wahrgenommen wird, empfinde ich sie als erfrischend. Delfine im türkis blauem Meer springen zu sehen ist ebenfalls ein Anblick, welchen man einmal hautnah erlebt haben sollte. Wie gerne wäre ich seinerzeit über Bord gesprungen und gemeinsam mit ihnen im offenen Meer geschwommen. Allerdings war mir der Meeresboden dann doch etwas zu weit weg. So viel Platz unter meinen Beinen macht eine Landratte, wie ich sie nun mal eben bin, einfach viel zu nervös ;)
Nun aber zu weiteren Informationen zur Farbe des Monats
(die Farben wähle ich im übrigen einfach ganz spontan und ohne jegliches Muster aus. Einfach so wie mir gerade danach ist)

Die Wirkung von Türkis

Türkis steht für:

  • Kontaktfreudig
  • Selbstbewußt
  • Anmut
  • Fröhlichkeit
  • Gelassenheit
  • Ehrlichkeit
  • Friedfertigkeit
  • Erfindungskraft
  • Kommunikation durch Kunst
  • Mitgefühl
  • Humor
  • Charme
  • Türkis gilt als Farbe des klaren schöpferischen Ausdruckes sowie der Gestaltungskraft
  • Intuition

Türkis wirkt:

  • ausgleichend
  • stärkt künstlerische + heilende Fähigkeiten
  • beruhigend
  • wirkt harmonisierend
  • soll bei Elektrosmog helfen
  • hilft Gefühle zu zeigen
  • Ausdrucksvermögen auszubilden
  • die sprachliche Mitteilungsfähigkeit fordern
  • Wahrnehmungsvermögen wird geklärt und gestärkt

Edelsteine:

  • Aquamarin
  • Türkis
  • Zirkon
  • Topas
  • Opal

Geschichtliches:

  • Die Farbe des Meeres- oder Gletschereises. Die Farbe des Schattens von Eisbergen im Winter. Türkis wird daher als die kälteste, kühlste und erfrischenste aller Farben empfunden.
  • Kunstmaler verwendeten früher echten gemahlenen Türkis zum Anmischen der Farben

Astrologie:

  • Wassermann

Weiteres:

  • in einigen Religonen symbolisiert ein klares grünliches Blau die befreite Seele
  • bei zu viel Türkis wird die Kommunikationsfähigkeit reduziert

Symbolik:

  • steht für die Wahrheit (ebenfalls wie die Farbe weiß)
  • diese Farbe ist erfischend und kühl
  • Farbe der Delphine, Atlantis, Meer, Weisheit, Freiheit und des Wassermannzeitalters

Spirtuell:

  • Weite
  • Stabilität
  • Karma

Diese Tasche habe ich mir vor 4 Jahren genäht und ich liebe sie immer noch (bei einem Klick auf das Foto kommt Ihr direkt zum entsprechenden Blogbeitrag).


Das verflixte 7.te Jahr

... auch ich befinde mich in eben jenem Jahr.
Unglaublich aber Wahr,
ich blogge nun schon im 7.ten Jahr'.
♥ ♥ ♥
In dieser Zeit war ich allerdings auch einige Zeit total "offline", 
mußte gar wieder ganz von vorne an neuer Stelle beginnen. Aufgrund eines totalen Blogabsturzes war ein Umzug damals nicht zu vermeiden. Nur ganz weinige meiner alten Beiträge konnte ich wieder herstellen. Kommentare von damals, Follower etc.
Einfach alles war weg.
Egal ....
Es gab einen NEUstart hier an dieser Stelle.
Erst mit sporadischen Beiträgen,
bis hin zu meinen zwischenzeitlich doch regelmäßigen Artikeln.

Ja und jetzt ist auch die Zeit DANKE zu sagen. 

♥ DANKE ♥

sage ich hier an dieser Stelle an alle meine lieben Leser.

♥ DANKE ♥

für jeden einzelnen Kontakt

♥ DANKE ♥

dafür, dass ihr mein Geschreibsel immer noch mitlest und sogar so viele nette Kommentare hier lasst. In Zeiten von immer mehr um sich greifenden "Blogsterbens" (d.h. viele stellen ja das Bloggen komplett ein und sind entweder gar nicht mehr oder eben drüben bei den Zuckerbergs oder Instagram zu finden) freue ich mich einfach über jeden einzelnen,
wirklich jeden einzelnen Besuch von euch.

Gerade das vergangene Jahr hat mich bestärkt hier weiterzumachen.
Weiter meinen Weg unbeirrt von irgendwelchen Modetrends zu gehen. Auch wenn ich (lt. Aussage einer sehr lieben Freundin) wohl der einzige DINO in unserem Bekanntenkreis ohne Zuckerbergprofil bin .... ich fühle mich als Blogger einfach wohl.
Tja und wo man sich wohl fühlt, da bleibt man schließlich auch, oder?

Zur Feier sollte es eigentlich hier eine kleine Verlosung geben.

Eigentlich, denn aufgrund einer sehr heftigen Grippe (welche meinte uns alle unbedingt mit vollem Programm beehren zu müssen), bin ich nun 3 Wochen zu gar nichts gekommen. Mein Bloggeburtstag war letzte Woche. Tja und auf die Schnelle irgendeine Verlosung "rauszuhauen" ist jetzt auch nicht mein Ding.
Ich werde daher einfach irgendwann, so ganz spontan heuer eine Aktion starten.
Was und wann? Laßt euch einfach überraschen ;)
Was ich euch allerdings heute schon verraten kann, 
ich bin gerade mit ein paar sehr netten Mädels am Planen einer tollen Bloggeraktion (ich mag solche Blogübergreifende Geschichten ja total gerne). Es wird auf alle Fälle viele tolle kostenfreie DIY-Anleitungen zum nacharbeiten für euch alle geben.
Nicht nur zum Thema Nähen ... gerade im Bereich Garten habe ich z.B. heuer einige Experimente vor. Ich bin jetzt schon gespannt, ob das dann auch alles so gelingt, wie ich mir das vorstelle ;)

Verlinkt bei:

Kannst du mal eben?

Jede von uns Näherinnen kennt diese Frage. Wurde damit schon mindestens einmal konfrontiert. Die Frage:

"Kannst du mir mal eben schnell dieses oder jenes nähen oder ändern? Du hast doch immer Stoffe und Zubehör zuhause. Das dauert doch sicherlich auch nicht lange, du nähst ja so viel. Du bist da viel schneller als ich es wäre. Bis ich erst meine Maschine rausgeholt habe. Schnitte habe ich auch keine und bis ich mal wieder in die Stadt komme um Stoffe zu kaufen. Du hast doch immer alles da, oder? Das ist doch für dich ein Klacks, wo du doch so gerne nähst.
Du kannst mir doch mal eben schnell was nähen, oder?"

Hallo????
Auch mir fällt nicht alles in den Schoß.
Weder die erarbeiteten Fähigkeiten noch die ganzen Materialien.
Ein T-Shirt bekommt man beim Kleiderschweden etc. für einen Bruchteil dessen, was mich alleine schon hochwertige Jersey-Stoffe kosten (die Ökologie lasse ich hier bewußt außen vor. Wir alle wissen darum, wie im Textilbereich Menschen und Umwelt in den Herstellungsländern ausgebeutet bzw. belastet werden. Benötigen keine wissenschaftlichen Untersuchungen um zu wissen, dass "stickende" Stoffe einfach nicht gesund für unsere Haut und die Umwelt sein können. Dies sagt uns einfach schon unser gesunder Menschenverstand). Bündchenware gibt es auch nicht umsonst. Garn? Ja auch das kostet Geld. Mit Luft und Liebe alleine läßt sich bisher leider immer noch nicht nähen.
Mal schnell eben einen Reißverschluß in einer Jeans-Hose erneuern kostet auch seine Zeit. Eine Änderungsschneiderin vor Ort verrechnet alleine für das Einsetzen eines neuen RV 15 Minuten (Sie nimmt im übrigen für das erneuern eines Hosenreißverschlusses € 22,00 + die Kosten für den RV. Dafür muß die Kundin allerdings schon den RV herausgetrennt haben. Ansonsten erhöht sich der Preis einfach entsprechend). Und ich sollte so etwas für "umme" machen? Bei einer Hose, welche beim Discounter auch noch nicht einmal € 10,00 gekostet hat?
Meine Zeit (und Arbeit) ist mir persönlich sehr kostbar.
Ich nähe für mich sehr gerne individuelle Kleidungsstücke und Accessoires. Schon in der Schulzeit habe ich meine Kleidungsstücke "gepimpt", damit ich nicht so rumlaufe wie 20 andere hier im Dorf. Individualität war einfach schon immer ein Teil von mir.
Ich nähe schließlich auch um Kleidungsstücke etc. genau so zu haben, wie ich sie mag. Egal ob gerade diese oder jene Farbe "Trendy" ist. Schnittvorgaben, welche die Industrie macht muß ich ich mich nicht beugen.

Nähen ist für mich mehr als nur "ein bisschen zaubern können".

Nähen ist für mich meine Kreativität, meine Ideen, meine Vorstellungen ausdrücken und umsetzten zu können.

So zu gestalten, wie ich das mag - das bin einfach ich!

Schon als Kind habe ich gezeichnet und meine Mutter hat mir danach Kleidungsstücke gestrickt, gehäkelt oder genäht. Ich kenne es quasi ja auch gar nicht anders ;)

Bis jedoch von einer Idee ein fertiges Werk unter meiner Nähmaschine hervorkommt vergehen mitunter sehr viele Stunden. Zeit, welche solche Teile einfach unbezahlbar machen.
Der Faktor Arbeitszeit wird im übrigen viel zu wenig beachtet bzw. gewürdigt.
Genügend Beispiele bieten hier Verkäufer, die Ihre Arbeiten auf diversen Verkaufsplattformen sowie Hobbykünstlermärkte regelrecht verschleudern. Das Produkt "Handarbeit" wird leider immer noch viel zu selten WERTgeschätzt.

Daher
NEIN
ich kann nicht mal eben!
Ich nähe weiterhin nur Just for Fun.
Wann immer und zu was immer ich auch Lust habe!


Mit nachfolgendem Zitat, welches ich irgendwo einmal gelesen habe, beende ich nun den heutigen Beitrag.

"Nähen ist wie Sex - gegen Bezahlung macht das einfach keinen Spaß"

Tja, ich zumindest habe gerne Spaß ;)


Lila


Das Thema Farben und Ihre Wirkung auf uns ist sehr vielfältig und höchst Interessant. Vieles kam mir bekannt vor, vieles jedoch ist auch neu für mich.
Ich könnte noch Unterteilungen in Primär- + Komplementär- oder Sekundärfarben machen. Warme Farben, kalte oder gar neutrale Farben. Die Zuordnungen im spirituellen Bereich oder gar auf die Chakren eingehen. Welche Farben zu welchem Typ passen etc. Dieses sprengt allerdings den Rahmen einer Kolumne. Hier gibt es (für alle Interessierten) genügend Infomaterial im Buchhandel bzw. im Netz. Ich habe mich ja schon zu Beginn entschlossen in dieser monatlichen Kolumne ausschließlich auf die Wirkung bzw. Symbolik der einzelnen Farben einzugehen.
Natürlich sollte man die Informationen bezüglich der Farben und deren Wirkung auf andere nicht all zu ernst nehmen. Nur weil eine Frau jetzt Lila gerne trägt ist sie nicht unbedingt eine Emanze oder gar sexuell frustriert.
Allerdings kann das Wissen um eine solche Wirkung schon einmal helfen dem Gegenüber entsprechend präpariert zu kontern.
Da die Werbung sich das Wissen um die Wirkung von Farbe auf uns zu nutze macht, ist ein entsprechendes Hintergrundwissen durchaus sinnvoll. Ich habe z.B. 2 Werbeprospekte mit Kleinwagen erhalten. Diese waren, oh Wunder, in Signalrot abgebildet. Auf die Farbe Rot ging ich im vergangenen Monat bereits ein. Rote Kleinwagen sollen hier mehr als offensichtlich Kraft und Energie signalisieren (schön und ansprechend sehen die Bilder natürlich aus, keine Frage).

Nun aber zur Farbe des Monates Februar:  

LILA

Die Wirkung von Lila

Lila steht für:

  • Außergewöhnliches
  • Orginalität
  • Magie / Mystisch
  • kosmische Energie
  • das Modische
  • Phantasie / Inspiration
  • Frauenemanzipation
  • Egoismus
  • Nostalgie
  • Einsamkeit
  • Genügsamkeit
  • Verborgenes
  • Kreativität
  • Sehnsucht
  • Verhüllt
  • Verzichten
  • Intuitiv
  • Feinfühlig
  • Reinigend
  • Alter 
  • Würde
  • Träumend
  • Schwermütig
  • Untreue
  • Unsachlichkeit
  • Zweideutigkeit
  • die Künstlichkeit
  • Unsicherheit

Lila wirkt: 

  • reinigend (emotional, mental)
  • bringt alle Ebenen in Gleichglang/Harmonie
  • fördert die Intuition + Spirutualität
  • soll bei Migräne helfen
  • beruhigende Wirkung auf Herzmuskeln
  • wirkt extravagant und individualistisch. Allerdings auch ein bisschen künstlich, da diese Farbe in der Natur nur selten vorkommt.
  • Lila soll das seelische Gleichgewicht und die Entschlußkraft fördern
  • zu viel Lila fördert allerdings Depressionen

Edelsteine: 

  • Amethyst
  • violetter Fluorit
  • Achat

Geschichtliches:

  • die Herstellung des echten Purpur (ein tiefes Blauviolett) aus den Purpurschnecken war sehr aufwändig und teuer. 
  • Daher blieb dieser Farbton den Reichen und Mächtigen vorbehalten. Purpur (Lila) ist daher ebenso wie Rot eine Farbe der Macht. Vor allem im kirchlichen Bereich.
  • Im römischen Reich durften nur der Kaiser, die Kaiserin und der Thronfolger purpurne Gewänder tragen. Hohe Beamten war nur ein purpurner Besatz des Kleidungsstückes gestattet.

Astrologie: 

  • Fische

Weiteres:

  • Christliche Zuordnung: Farbe der Fastenzeit und Buße sowie die Rangordnung der Bischöfe
  • Hinduismus + Budismus: auch hier spielt diese Farbe eine Rolle
  • die Friedensbewegung der 80er wählte Violett als ihre Symbolfarbe
  • Lila steht auch für sexuelle Frustration
  • Lila ist eine Mischfarbe, welche sowohl mehr Blau als auch mehr Rotanteile haben kann. Die Farbe symbolisiert auch Zweideutigkeit, die Unsicherheit, das Sich - Nicht - Entscheiden - Können.

Symbolik:

  • Macht
  • Gewalt
  • Ewigkeit
  • Geheimnisvoll
  • Täuschung und Untreue
  • Sensibilität
  • Feminismus

Ja es gibt sogar lilafarbene Bücher in unserem Bücherschrank ;)
Wenn mir in einer Krabbelkiste schon einmal Bücher über/mit der Lieblingsschokolade meines Mannes unter die Finger kommen. Tja dann muß ich doch einfach zugreifen.